Schlagwort: Slightly Mad Studios

Project Cars: EA stampft Rennspiel-Reihe der Slighly Mad Studios ein

Nach drei Teilen ereilt die Rennspielreihe Project Cars ein Totalschaden, denn wie Gamesindustry.biz berichtet, hat man bei Publisher Electronic Arts entschieden, alle Arbeiten an der ursprünglich noch geplanten Fortsetzung einzustellen. Aus dem Artikel geht hervor, dass die betroffenen Mitarbeiter bereits intern über die Pläne informiert wurden.

Nach einer Evaluierung sei das Management zu der Erkenntnis gelangt, dass ein weiterer Teil von Project Cars vermutlich nicht den nötigen Erfolg einfahren wird. Außerdem ist man der Meinung, dass nach dem eher arcadigen und misslungenen Ausflug in Project Cars 3 die angedachte Rückkehr zur Hardcore-Rennsimulation nicht zur Ausrichtung von EAs Rennspiel-Auswahl passt, zu der u.a. das kommende Need for Speed Unbound gehört.

Weiterlesen

Project Cars 2: Nicht länger bei Steam und anderen Online-Shops verfügbar

Die Rennsimulation Project Cars 2 von den Slighly Mad Studios ist seit dem 21. September ohne vorherige Ankündigung bei Steam sowie anderen Online-Shops wie dem PlayStation Store und Microsoft Store nicht mehr länger zum Kauf erhältlich. Darüber berichtet u.a. PC Gamer. Demnach hat der damalige Publisher Bandai Namco Entertainment offenbar um die Entfernung gebeten.

Hintergrund sind – wie so oft – auslaufende Lizenzen. Im Fall von Project Cars 2 betrifft dies sowohl Fahrzeuge als auch Rennstrecken, mitunter sogar den Soundtrack. Ist ein Hersteller der Auffassung, dass sich eine Verlängerung der Lizenzabkommen wirtschaftlich nicht mehr rentiert, verzichtet man lieber und bietet als Folge dessen die betroffenen Spiele nicht länger zum Verkauf an.

Wer Project Cars 2 damals digital erworben hat, kann das Spiel aber weiterhin herunterzuladen. Bei Key-Verkäufern können Spätzünder außerdem noch die Augen nach Restposten offen halten oder sich im Fall der Konsolen-Fassungen auf dem Gebrauchtmarkt nach physischen Exemplaren umsehen. Project Cars wurde 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Die für die Entwicklung zuständigen Slightly Mad Studios landeten nach einer Übernahme 2019 zunächst bei Codemasters, die mittlerweile selbst vom Branchenriesen Electronic Arts geschluckt wurden.

© 2022 Rennspieler

Theme von Anders NorénHoch ↑