Schlagwort: Patch

Gran Turismo 7: Das neue Update erscheint nächste Woche

Kazunori Yamauchi, seines Zeichens GT-Schöpfer und Leiter von Polyphony Digital, hat via Twitter ein neues Update für das Rennspiel Gran Turismo 7 (zum Test) angekündigt. Erscheinen soll es in der kommenden Woche. Wie immer zeigt Yamauchi-san die Silhouetten von den drei Fahrzeugen, die in dem Patch enthalten sein werden. Und wie immer sind weitere Informationen spärlich, da es bisher noch kein offizielles Changelog gibt.

In der Vergangenheit beinhalteten die Updates neben besagten Neuzugängen für die Garage auch Fehlerbehebungen und zusätzliche Veranstaltungen für die Karriere – vornehmlich neue Cups und weitere Kapitel für die Missionen. Vielleicht bekommt aber auch die Musik Rally ein paar neue Tracks spendiert? Nächste Woche sind wir schlauer und dann wissen wir auch, ob Sony und Polyphony wieder am Thema Preisgelder und Fahrzeugpreise in GT7 schrauben oder sogar neue Features hinzugefügt werden.

Gran Turismo 7: Update 1.16 bringt Force Feedback zurück zu alter Stärke und mehr Fehlerbehebungen

Das geht ja gefühlt Schlag auf Schlag: Sony und Polyphony Digital haben mit dem Update 1.16 den nächsten Patch für das Rennsimulation Gran Turismo 7 (zum Test) für PS4 und PS5 veröffentlicht. Und glaubt man den offiziellen Angaben in den Patch Notes, haben die Entwickler vor allem Bugfixing betrieben, um z.B. die gleichzeitige Montage von Hochdruck-Kolben und Turbolader zu unterbinden. Auch die Wahl von zufälligen Rivalen bei Benutzerrennen führt in Kombination mit dem Toyota GR010 HYBRID ’21 nicht länger dazu, dass aus unerfindlichen Gründen plötzlich ein Markenrennen eingestellt wird.

Fehlerhafte Zeitberechnungen bei der Einfahrt in die Boxengasse (z.B. bei Deep Forest) sollten ab Patch 1.16 ebenso tabu sein wie die falsche Felgendarstellung auf den Fahrzeugen der Konkurrenz im Kei-Car-Cup, die jetzt den Pendants in der Miniaturansicht entsprechen.

Fix für die Mehrspieler-Lobby

Außerdem gibt es Neuigkeiten rund um die Mehrspieler-Lobby: Aus dem Changelog geht hervor, dass es in den selbst aufgesetzten Online-Rennen mit der Vorgabe „Start aus Starterfeld mit Fehlstartprüfung“ in der Vergangenheit zum unerwünschten Nebeneffekt gekommen ist, dass den Fahrzeugen unterschiedliche Startzeiten zugewiesen wurden. Das soll ab sofort nicht mehr vorkommen.

An den ganz großen Baustellen im Rahmen der Mehrspieler-Lobby hat Polyphony aber offenbar weiter schwer zu schaffen: Auch nach dem Update ist es immer noch nicht möglich, in GT7 die zahlreichen Einstellungen vorzunehmen, die bereits bei GT Sport möglich waren, darunter z.B. den Wechsel von Strecken und Fahrzeugklassen. So bleibt es leider weiterhin ein Krampf, in privaten Lobbys miteinander zu rasen. Dafür hat sich wieder etwas Positives beim Force Feedback getan…

Weiterlesen

© 2022 Rennspieler

Theme von Anders NorénHoch ↑